Hochzeitssprüche » Hochzeitsgedichte

Hochzeitsgedichte

Hochzeitsgedichte sind ein wichtiger Bestandteil jeder Zeremonie. Diese Hochzeitssprüche können sehr unterschiedlich ausfallen. Lustige Hochzeitsgedichte können vorgetragen werden um die Stimmung aufzulockern. Mit kurzen Hochzeitsgedichten werden die Gefühle ohne weitere Umschweife auf den Punkt gebracht.

Schöne Hochzeitsgedichte sind sehr romantisch und können dem Partner die Tränen in die Augen treiben. Moderne Hochzeitsgedichte können verwendet werden, um den Geist der heutigen Zeit sehr genau zu treffen. Eine konservative Variante bieten christliche Hochzeitsgedichte.

Gedichte zur Hochzeit in der Übersicht

„Viele glückliche Momente,
mit Gefühlen von Liebe und Vertrauen,
für ein Leben zu Zweit wünschen wir von ganzem Herzen.“

„Viel Liebe und Gesundheit,
viel Freude und Glück,
geht immer nach vorne und blickt selten zurück.“

„Ein Herz ist nicht gerne allein, ein zweites Herz muss dazu sein.
Zwei Herzen gehen zusammen viel besser durchs Leben.“

„Ein Rezept für Euch:
Man nehme ein Stückchen vom Leben,
ein Päckchen Gesundheit und von der Liebe ein großes Stück,
fertig ist das gemeinsame Lebensglück.“

„Wir wollen gehen durch Dünn und Dick,
und laden Euch ein, geht doch ein Stück mit.
Herzliche Einladung zu unserer Hochzeit……“

„Für die großen Wünsche und auch die Kleinen,
hier von Herzen ein paar Scheine.
Viel Glück und die besten Wünsche zu Eurer Hochzeit.“

„Gesucht und gefunden.
Für immer verbunden.“

„Zwei Menschen gehen den Bund fürs Leben ein. Wir laden Euch herzlich ein, dabei zu sein.“

„Ihr habt beschlossen euch zu trauen und eine gemeinsame Zukunft aufzubauen.
wir wünschen Euch ganz viel Glück.“

„Ein Hochzeitspaar sagt heute JA. Wir wünschen nur das Beste zu diesem großen Feste.“

„Dem Brautpaar viel Glück, denn das Glück verdoppelt sich wenn man es teilt.“

„Mit diesem Ring sag ich Dir mein Schatz, in meinem Leben haben wir Beide Platz.“

„Erst ward Ihr super verknallt, jetzt werdet Ihr mit Ring zusammen alt.“

„Ein Leben lang als Frau und Mann ob sowas auch was werden kann?
Aber natürlich das ist doch klar, gemeinsam glücklich durch viele Jahr.“

„Wir wünschen Euch von ganzem Herzen und wollen damit auch nicht scherzen, viel Liebe, Gesundheit und Zusammenhalt. Werdet glücklich zusammen alt.“

„Alles Gute für das Hochzeitspaar, geht nun zusammen durch viele Jahr´. Wir wünschen Euch nur das Beste, zu diesem wunderbaren Feste.“

„Die Spatzen pfeiffen es von Dach, heut gibt es eine menge Krach, ……… und ………. sagen JA.“
Ein Hoch auf das Hochzeitspaar.“

„Zusammen durch das Leben zu gehen ist schöner als allein zu stehen. Und das schönste im Leben, sich das Jawort zu geben.“

„In die gleiche Richtung sehen und immer zueinander stehen. Gemeinsam durch das Leben gehen und sich nicht im Kreise drehen. Sich die Treue zu versprechen und diese niemals zu brechen. Gemeinsam alt zu werden und gemeinsam auch zu sterben. Dies ist das grosse Glück zweier Menschen.“

„Dein Vorname passt sehr gut zu seinem Nachnamen.“

„Miteinander gehen, zueinander stehen und den Bund fürs Leben eingehen.“

„Was seid Ihr doch für ein schönes Paar, zusammen jetzt doch etlich Jahr. Nun traut Ihr Euch wie wunderbar, viel Glück und eine Kinderschar.“

„Ja ist es denn wahr, seit …. Jahren ein Paar. Jetzt ist es soweit, mit Ringen besiegelt, ein Leben zu Zweit.“

„Das Band der Ehe möge Euch verbinden. Einen gemeinsamen Weg als Ehepaar zu finden.
Glück und Liebe mögen Euch allzeit begleiten in guten wie in schlechten Zeiten.“

„Es war unumgänglich und jetzt habt Ihr lebenslänglich.“

„Liebe, Glück und viele Kinder. Glücklich durch Sommer und Winter.
Immer zueinander stehen und gemeinsam durchs Leben gehen.“

„Sie schweben wie auf Wolke sieben, wenn zwei Menschenkinder sich verlieben.
Und zur Krönung der schönen Dinge tauschen sie dann Ihre Ringe. Liebe, Glück und Geborgenheit wünschen wir für alle Zeit.“

„Ihr habt Euch kennengelernt und sofort verliebt. Der Zusammenzug hat die doppelte Miete besiegt. Dann kam die Verlobung das haben alle gesehen. Jetzt habt Ihr entschieden den grossen Sxhritt miteinander zu gehen.Eine Hochzeit und ein neuer Lebensabschnitt und wir feiern alle mit.“

„Die Ehe heisst alles zu teilen.
Zusammen gehen und verweilen.
Sich gegenseitig zu erfreuen und nichts zu bereuen.
Haltet euch immer dran dann geht es so ein lebenslang.“

„Der grosse Tag ist heute da, ihr sagt heut zueinander ja. Ab heute seid ihr nicht mehr allein, ein zweiter Mensch wird bei euch sein. An guten und an schlechten Tagen, sollt ihr euch immer gut vertragen. Haltet ihr dies immer ein, wird es für die Ewigkeit sein.“

„Die Ehe ist wie eine zarte Blume, sie muss immer gehegt und gepflegt werden.“

Warum ist es sinnvoll Gedichte zu Hochzeit selbst zu verfassen?

Ihr werdet sehr schnell bemerken, dass ihr damit eine sehr persönliche Note abgeben könnt und werdet. Dies zeigt, was für eine innige Beziehung ihr zu den Brautleuten habt und wie viel sie euch bedeuten. Ihr könnt damit die Bindung noch mehr stärken und auch die Position, welche ihr im sozialen Gefüge des Paares einnehmt festigen, herausstellen oder sogar noch verbessern.

Wenn ihr hier Fehler macht oder es bemerkt wird, dass ihr euch keine Mühe gegeben habt, so werden dies die anderen anwesenden Gäste schnell bemerken. Das wird euch in ein schlechtes Licht rücken. Der dadurch entstandene Eindruck lässt sich nur schwer wieder korrigieren. In manchen Fällen ist es nicht mehr möglich. Dies liegt daran, dass sich die Leute noch über eine lange Zeit hinweg an die Hochzeitsfeier erinnern werden und damit wird auch das von euch verfasste Gedicht in Verbindung gebracht.

Allgemein ist zu sagen, dass sich negative Erfahrungen viel mehr einprägen und sich über eine viel längere Zeit in den Erinnerungen festsetzen.

Was braucht Ihr um ein Gedicht selbst zu erstellen?

Ihr müsst Informationen über die Hauptakteure sammeln, das erlangte Wissen könnt ihr dann dazu nutzen, um es in Form eines Reimes vorzutragen oder niederzuschreiben. Diese werdet ihr überall finden. Schon das Sternzeichen, welches aus dem Geburtstag abgeleitet werden kann ist eine Möglichkeit für einen Spruch. Witzige Hochzeitsgedichte können daraus abgeleitet und erstellt werden.

Die Lebensgeschichte der Braut oder des Bräutigams ist ebenfalls von Interesse. Dadurch kann vermieden werden, dass ein falscher Inhalt verwendet wird. Dies ist beispielsweise möglich, wenn es ein tragisches Erlebnis gab. Wird dieses auch nur indirekt und unabsichtlich angesprochen, so ist die gesamte positive Wirkung sofort verschwunden. Ihr werdet dann als gefühlskalt eingeschätzt.

Es eigenen sich auch viele andere Eigenschaften, welche sehr gut in Gedichte verpackt werden können. Dazu zählt das Vereinsleben der Liebenden. Sind diese auf einem solchen Gebiet sehr aktiv und engagiert, so kann das dazu führen, dass ihr diese Einsatzbereitschaft in einem Club aufgreift und in Zeilenform wiedergeben könnt.

Wird eine Sportart gemeinsam betrieben, so stellt sich dieser Fakt als wunderbare Vorlage heraus. Ihr könnt euch nun dafür entscheiden, dass ihr Fachausdrücke aus dem gemeinsam betriebenen Sport verwendet. Dies wird zu einem Schmunzeln bei den Hauptakteuren führen und ist gleichzeitig ein weiter Beweis dafür, dass ihr das Paar sehr gut kennt und ihr euch auch sehr viel Mühe gegeben habt um den Vers zu erstellen. Gleichzeitig bezieht ihr die Kameraden des Hochzeitspaares mit ein. Diese sind zumeist immer vertreten und diese werden sich ebenso freuen, dass sie direkt oder indirekt von euch erwähnt werden.

Ihr könnt auch auf körperliche Eigenschaften des Paares eingehen. Dies bietet sich an, wenn einer der Partner besonders groß oder klein ist.

Was ist bei einem solchen Gedicht noch zu beachten?

Ihr müsst genau über die Persönlichkeit der Braut oder des Bräutigams Bescheid wissen. Nach diesen Eigenschaften kann sich der Sprachstil und der Inhalt des Gedichtes ausgerichtet werden.

Die Gäste, welche zu begrüßen sind, ist ebenfalls ein Kriterium bei der Sprach- und Inhaltswahl. Dies ist wichtig um keinen der anwesenden Leuten zu kränken oder zu beleidigen. Dies kann sehr schnell passieren, da die Leute aus verschiedenen Altersgruppen und sozialem Umfeld kommen werden. Die Religionszugehörigkeit ist ebenfalls meist sehr unterschiedlich. Dies kann zu ungewollten Verwicklungen führen, die nur sehr schwer wieder zu lösen sind. Zu viele als „neumodisch“ angesehene Ausdrücke können dazu führen, dass die älteren anwesenden Generationen dem Inhalt und der eigentlichen Aussage nicht mehr folgen können. Selbiges passiert, wenn ihr euch für sehr alte Formulierungen entscheidet, welche ihr für traditionell haltet. Diesmal wird es jedoch jüngere Publikum sein, welches denn Sinn und Inhalt nicht mehr nachvollziehen kann.