Hochzeitssprüche » Biblische Hochzeitssprüche

Biblische Hochzeitssprüche

Gerne werden biblische Sprüche zur Hochzeit verwendet. Dies geschieht schon seit mehreren Jahrhunderten und ist eine Tradition, welche die unterschiedlichen Generationen miteinander verbindet. Trotz dessen sollten verschiedene Aspekte bei der Verwendung von biblischen Hochzeitssprüchen berücksichtigt werden um ein Gelingen der Zeremonie zu garantieren. Nachfolgend werdet ihr ein paar Tipps finden die euch unterstützen werden.

Biblische Sprüche zur Hochzeit in der Übersicht

„Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf; sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbitten, sie rechnet das Böse nicht zu; sie freut sich nicht über Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit; sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles. Die Liebe hört niemals auf.“
1. Korinther 13,4-8a

„Wo du hingehst, da will ich auch hingehen. Wo du bleibst, da bleibe ich auch.“
Ruth 1,16

„Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.“
1 Korinther 13,13

„Leg mich wie ein Siegel auf dein Herz, wie ein Siegel an deinen Arm! Stark wie der Tod ist die Liebe, die Leidenschaft ist hart wie die Unterwelt. Ihre Gluten sind Feuergluten, gewaltige Flammen. Auch mächtige Wasser können die Liebe nicht löschen; auch Ströme schwemmen sie nicht weg. Wenn einer alles Gut in seinem Hause um die Liebe geben wollte, so könnte das alles nicht genügen.“
Das Hohe Lied Salomos 8,6 – 7a

“Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete und ich hätte die Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle.”
1.Korinther 13,1

„Und wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat. Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.“
1. Johannes 4, 16

„Eure Liebe sei ohne Heuchelei. Verabscheut das Böse, haltet fest am Guten! Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in Bedrängnis, beharrlich im Gebet.“
Römerbrief 12,9.12

„Güte und Treue begegnen einander, Gerechtigkeit und Friede küssen sich.“
Psalm 85, 11

„Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung.“
Galater 5,22-23a

„Alle eure Dinge lasst in Liebe geschehen!“
1. Korinther 16,14

„Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben.“
Matthäus 5,14

„So soll euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie eure Guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.“
Matthäus 5,16

„Ich will in euch ein neues Herz und einen neuen Geist geben, will das steinerne Herz aus eurem Fleisch nehmen und euch ein Herz aus Fleisch geben.“
Hesekiel 36,26

„Über alles aber zieht an die Liebe, die da ist das Band der Vollkommenheit.“
Kolosser 3,14

„Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat.“
Römer 15,7

„Wie mich der Vater geliebt hat, so habe ich euch geliebt. Bleibt in meiner Liebe! Haltet ihr meine Gebote, werdet ihr in meiner Liebe bleiben – so wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe. Ich sagte euch dies, damit meine Freude in euch ist und eure Freude vollkommen wird. Mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe.“
Johannes 15,9 – 12

„Seid untereinander freundlich und herzlich und vergebt einer dem anderen, wie auch Gott euch vergeben hat in Christus.“
Epheser 4,32

“Lasst uns aufeinander Acht haben und uns inspirieren zur Liebe und zu guten Werken.”
Hebräer 10,24

„Sie sind nun also nicht mehr zwei, sondern eins. Was aber Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen.“
Matthäus 19,6

„Seid eines Sinnes untereinander. Trachtet nicht nach hohen Dingen, sondern haltet euch zu den Geringen. Haltet euch nicht selbst für klug. Ist es möglich, soviel an euch liegt, haltet mit allen Menschen Frieden.“
Römer 12,16.18

„Denn einige sind von Geburt an zur Ehe unfähig; andere sind von Menschen zur Ehe unfähig gemacht; und wieder andere haben sich selbst zur Ehe unfähig gemacht, um des Himmelreichs willen. Wer es fassen kann, der fasse es!“
Matthäus 19,12

„Durch den Glauben wohne Christus in eurem Herzen. In der Liebe verwurzelt und auf sie gegründet, sollt ihr zusammen mit allen Heiligen dazu fähig sein, die Länge und Breite, die Höhe und Tiefe zu ermessen und die Liebe Christi zu verstehen, die alle Erkenntnis übersteigt. So werdet ihr mehr und mehr von der ganzen Fülle Gottes erfüllt.“
Epheser 3,17 – 19

„Es ist nicht gut, dass der Mensch allein bleibt.“
1. Buch Mose 2,18

Wer kann euch helfen, die passenden Hochzeitssprüche zu finden?

Da es sich um ein theologisches Thema handelt, ist es ein guter und sinnvoller Ratschlag sich mit einer Person zu treffen, welche sich hier besonders gut auskennt.

Dafür eigenen sich besonders gut Priester, Pastorinnen oder Pastoren. Diese haben die heilige Schrift studiert und können so sehr detailliert auf diesen Punkt eingehen. Da deren Amt es auch verlangt Trauungen und Hochzeiten durchzuführen verfügen sie über einen sehr großen Erfahrungsschatz und werden treffende Ratschläge erteilen, welche Bibelstellen gut zur Anwendung herangezogen werden können.

Freunde, Verwandte und Bekannte könnt ihr ebenso befragen. Ihr werdet feststellen, dass ihr dadurch viele unterschiedliche Ideen und Ansichten bekommt. Diese führen dazu, dass ihr euch ein umfassendes und unabhängiges Bild machen könnt. Viele der Befragten haben selbst schon geheiratet und werden sich sicherlich auch an den von ihnen verwendeten Spruch erinnern. Besonders Gespräche mit Großeltern eignen sich sehr gut. Es ist sehr beliebt, dass die damals verwendeten Sprüche von der übernächsten Generation wieder verwandt werden. Dies stellt die besondere Verbindung zum Großvater und der Großmutter heraus.

Natürlich ist auch das World Wide Web eine Quelle der Inspiration. Dort findet ihr sehr schnell und einfach viele Antworten auf diese Fragen. Foren und Blogs die sich mit biblischen Hochzeitssprüchen beschäftigen werden ebenfalls dazu beitragen, euren Erfahrungsschatz zu vergrößern. Der Vorteil der sich hier ergibt ist, dass die gesamte Community gerne über die verschiedenen Sprüche diskutiert und deren Ansichten können ein Rückschluss darauf zulassen, ob ihr den richtigen Leitsatz gewählt habt. Ist eure spezielle Frage dort noch nicht aufgetaucht oder beantwortet, so könnt ihr euch meist kostenlos anmelden und diese stellen. Zumeist werdet ihr schnell Antworten erhalten, welche euch weiterhelfen.

Was sollte berücksichtigt werden?

Für die richtige Wahl eines Spruches gibt es Faktoren die zu berücksichtigen sind um keinen Fehler zu begehen. So sind die persönlichen Umstände des Brautpaares zwingend zu berücksichtigen. Hierfür gibt es viele Beispiele die anzuführen sind. Wird ein Kind mit in die Ehe gebracht oder ist dies vor der Hochzeit geboren, so sind moralische Bibelstellen, welche dieses Verhalten anprangern unpassend. Auch der Altersunterschied zwischen den Partnern kann ein Faktor sein, welcher dazu führt, dass bestimmte Stellen der Heiligen Schrift nicht ihre Anwendung finden sollten.
Auch Passagen, welche als diskriminierend gegenüber einem der Partner verstanden werden können oder ein veraltetes Rollenbild innerhalb der Ehe vermitteln und weitergeben sind auszuschließen.

Berücksichtigt die ethnische Herkunft und die Religion der anwesenden Gäste. In der heutigen Zeit ist es fast schon normal, dass Gäste mit Migrationshintergrund oder einem anderen Glauben an der Feier teilnehmen werden. Dies muss unbedingt in der Planung des Spruches aufgenommen werden. Es gibt viele Stellen innerhalb der Apostelgeschichten oder des Alten Testamentes, welche als unpassend oder anmaßend durch diese Personengruppen verstanden werden können. Ihr habt somit eine hohe moralische Verantwortung. Auch werden falsch gewählte Sprüche sich direkt auf die Stimmung des Festes auswirken.

Welche Intension soll von dem Spruch ausgehen oder wie wird er verwendet?

Einfach gesagt: Was wollt ihr mit diesen Zeilen bezwecken? Als einer der Brautleute könnt ihr einen solchen Spruch als Teil eines eigenen und individuellen Ehegelöbnisses verwenden, welches nochmals die tiefe Liebe und Verbindung aufzeigen soll.

Wenn ihr jedoch die biblischen Hochzeitssprüche für Karten hernehmen wollt um beispielsweise damit die Gäste einzuladen, so ist in diesem Fall schon wieder komplett anders vorzugehen. Die freudige Nachricht der Hochzeit, der Termin und dass der Gast unbedingt erscheinen soll ist nun zu überbringen. Biblische Hochzeitssprüche für die Einladung sollten kurz und prägnant sein.

Wollt ihr damit eure besten Wünsche ausdrücken und diese beispielsweise schriftlich festhalten, so ist dies wieder ein komplett anderes Themengebiet auf das ihr euch einlassen müsst. Eine Themaverfehlung ist schnell gegeben, deswegen nehmt nur einen Spruch bei dem ihr euch vollkommen sicher seid.

Gerne können Bibelsprüche auch in eine Tischrede eingebaut werden. Hier könnt ihr euch beispielsweise auch auf die Predigt beziehen die bei einer kirchlichen Hochzeit gehalten wurde und das Thema noch weiter vertiefen.